08
SEP
2018

Grammatik der Existenz

20,00 

von Katrin J. Brezansky-Günes

312 Seiten

ISBN: 978-3937050157

Verlag: IHIW Press

September 2018

Kategorie:

Beschreibung

Auf den Spuren der existentiellen Reise in der islamischen Philosophie und Mystik

Das vorliegende Werk begibt sich auf die Spuren der existentiellen Reise und der damit verbundenen „Grammatik der Existenz“, der die islamischen Philosophen und Mystiker über die Jahrhunderte hinweg ihre intensive Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Wie unterscheidet sich das traditionelle ontologisch-epistemologische Paradigma basierend auf Tauḥīd (der Einheit Gottes), das über lange Zeit das intellektuelle Klima der islamischen Welt geprägt hat, von den Paradigmen der Modernen? Und könnte eine Rekonstruktion der „Ontologie der Einheit“ eine mögliche Zukunftsperspektive für eine post-säkulare globalisierte Weltgesellschaft darstellen?

Autor:

Katrin J. Brezansky-Günes (Mag. Dr. phil), studierte Kultur- und Sozialanthropologie, Linguistik und Kunstpädagogik in Wien und widmete sich danach dem Studium der islamischen Theologie und Philosophie in Hamburg, Teheran und Qum. Sie ist wissenschaftliche Leiterin und Dozentin am IHIW Wien und forscht und lehrt zu Qur´anwissenschaften, islamischen Gender-Studies, Mystik und Erkenntnistheorien im Kontext der islamischen Geschichte.

 

Download: Inhaltsverzeichnis und Einleitung